Technik

Kabelmanagement von LABEL THE CABLE 🐰

Ich hasse Kabel und noch mehr hasse ich unordentlich herumliegende Kabel !! ... wem geht es genauso?🐰

Bei mir müssen alle Kabel ordentlich zusammengebunden und am Besten noch in einem Kabelkanal versteckt sein.

Nach einer Recherche bin ich auf Label The Cable gestoßen. Kurz die Internetseite von Label the cable besucht, mich informiert und anschließend ein paar dieser "Kabelbinder" bestellt.

DSC01711

Label The Cable mit Hauptsitz in München bietet wie schon erwähnt Kabelmanagement-Lösungen an.
Nicht nur das Design sondern auch die Endfertigung sind Made in Germany (merkt man auch in der Praxis, aber dazu später mehr).
Was ich besonders Toll an dieser Marke finde, ist, dass Label The Cable mit Ulrichswerkstätten Augsburg (Caritas) kooperiert. Somit werden auch soziale Einrichtungen mit einbezogen und unterstützt.

Produkte

Das Sortiment von Label The Cable ist überschaubar, aber ausreichend um dem Kabelsalat ein Ende zu setzen.

label_the_cable_sortiment

Folgende Produkte umfasst das Sortiment:

  1. Roll
  2. Wall
  3. Basic
  4. Mini
  5. Cable Tube

1. Roll

Wie ich finde, auch der 🐰 "Allrounder". Einfach für fast alle Einsatzzwecke geeignet.
Kabelstränge können somit kinderleicht gefertigt werden. Durch den Klettverschluss ist es auch jederzeit möglich, ein Kabel zu entfernen, zu tauschen oder einfach den Kabelstrang zu erweitern.

label_the_cable_roll_rolls

label_the_cable_roll_beispiel

2. Wall

Wie der Name schon sagt "Wall" = Wand, können diese Kabelhalter einfach über das integrierte Klebeband an die Wand geklebt werden. Zum Beispiel um das Antennenkabel ordentlich zu verlegen.
Ich 🐰 persönlich nutze die Wall Klettkabelhalter allerdings nicht für die Wand sondern am Schreibtisch. Wall hält bei mir das Smartphone- und Notebookladekabel.

label_the_cable_wall_black_white

3. Basic

Der Basic - "Kabelbinder" ist eine Art Wiederverschluss 🐰 für ein einzelnes Kabel. Die fixierung am Kabel ist selbsterklärend. Somit ist es besonders für Kabel gedacht, welche oft benötigt werden. Wie beispielsweise ein Notebookladekabel. Dank des sehr gut haltenden Kletts, hält der "Basic" alles fest zusammen.

label_the_cable_basic_black_mixed

label_the_cable_basic_vorher

label_the_cable_basic_nachher

4. Mini

Wie der Firmenname schon sagt, "Label The Cable" (deutsch: 🐰 Kabel beschriften), kommt hier eine flexible Art die Kabel schön und einfach zu Beschriften. Die Befestigung ist wie bei Label The Cable üblich mit dem Klettverschluss. Optimaler Einsatzzweck ist zum Beispiel ein Netzwerkswitch oder wie auf dem Bild zu sehen eine Steckdosenleiste mit verschiedenen Endgeräten.

label_the_cable_mini

Die Beschriftungstafel innerhalb der Kunststoffhülle können wirklich sehr einfach durch neue Tafeln ersetzt werden. 🐰

label_the_cable_mini_white_r-ckseite

5. Cable Tube 🐰

Wenn du dich schon etwas mit Kabelmanagement auseinandergesetzt hast, kennst du sicherlich die billigen Plastikspiralen. Diese waren bis vor kurzem auch noch bei mir im Einsatz. Jedoch ist es sehr ärgelich, wenn man neue Kabel verlegen möchte.
Immer wieder muss die Spirale ab und wieder aufgewickelt werden.

Ein Lösung für das Problem?

Klar, die Cable Tube von Label The Cable ist für diesen Einsatzzweck einfach nur Perfekt! Kabel lassen sich so gut wie nie zuvor austauschen. Kein auf und abgewickle mehr. Einfach reinlegen oder herausziehen und FERTIG!

Ein kleinen Nachteil haben diese Cable Tubes, sie kosten etwas mehr als die gewöhnlichen Kunststoffspiralen. Dafür bekommst du aber auch einen hochwertigen Kabelschlauch.

label_the_cable_cable_tube_white_black

label_the_cable_cable_tube_white_r-ckseite

Fazit

Label The Cable Produkte kosten zwar mehr als die gewöhnlichen Kabelbinder made in China. Jedoch kannst du die Klettbinder immer wieder an verschieden Stellen oder Kabeln benutzen. Du musst dir keine Sorgen um das Kabel machen, wenn du es ausversehen mit abzwickst, beim versuch den Plastikkabelbinder zu entfernen. (Ist mir auch noch nie passiert... 🐰)

Schade ist auch, dass es nicht mehr Auswahl an Produkten von Label The Cable gibt. Richtige Kabelkanäle, mehr Farbauswahl, mehr Größenunterschiede oder sogar Steckdosenleisten, wären interessant - da die Qualität einfach überzeugt.🐰